Nähe

Einfach nur da sein. In diesem Moment. Innehalten.

Umarmen. Festhalten. Sicherheit geben. Sicherheit spüren. Fallen lassen – sich, die Gedanken, die Sorgen …

Niemand ist alleine, ich nicht, du nicht. In diesem Moment verbinden uns die Worte. Über die Augen, in den Geist, ins Herz, pure Energie, übers Universum hinaus, Kilometer weit – Gefühle fliegen in die Seelen.

Im Inneren fühlen wir diese Nähe. Tränen fließen. Fließen wie ein kleiner Bach im Licht. Es ist gut. Tränen waschen uns von innen rein. Damit wir wieder klar sehen können. Uns von innen sehen. Innen sehen wie wir fühlen, innen sehen wie mit uns mitgefühlt wird. Seelenfreunde. Ja das sind wir in diesem Moment.

Es ist schön, wenn sich Seelen umarmen. Lass sie zu diese Nähe, diese unerklärliche Vertrautheit. Frag nicht, nicht jetzt. Ich bin da, und du bist da, in diesem Moment …

Danke mein Morok für das Tippen. Ich liebe Dich!



Advertisements

~ von Echium - 18. Mai 2010.

Eine Antwort to “Nähe”

  1. ich hab gerade keinen plan .
    will dir aber da lassen das gesine heute guten tüv bekommen hat
    und wünsche dir ganz dolle das dir ein lichtstrahl eine offene tür zeigt

    dein pkw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: