Furcht…

Furcht, sie überkommt uns plötzlich und unterdrückt uns mit einer Vorahnung von Unheil.

Habt ihr jemals wahre Furcht empfunden? Und ich rede nicht von Angst. Angst ist unmittelbar, Angst überkommt uns wenn wir mit Gefahr konfrontiert werden… Ich rede von Furcht.

Furcht ist beharrlich. Sie nagt an uns und man kann sie nicht ignorieren. Sie verschwindet nicht einfach so. Furcht bedeutet sich um etwas Sorgen zu machen, dass man nicht ändern kann. Furcht beeinflusst unsere Arbeit, unser Zuhause, unser Leben. Sie kann unsere ganze Persönlichkeit verändern.

Die Hoffnung ist wie die Furcht. Sie überkommt uns plötzlich und dann berauscht sie uns glücklicherweise und durchdringt unsere Gefühle mit einer überwältigenden Freude und Zuversicht.

Hoffnung ist der Höhepunkt, Furcht ist der Tiefpunkt.

Ich schätze das Leben liegt irgendwo dazwischen.

Advertisements

~ von Echium - 22. September 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: