Rundumblick

Nun mal wieder etwas Neues und ein bisschen Aufklärung:

Erst einmal vorweg, dass es dem Kleinen gut geht. Nach dem Verkehrsunfall haben die Ärzte ihn vorsichtshalber ins künstliche Koma gelegt und wollten so erreichen, dass der Milzriss nicht noch schlimmer wird und so in Ruhe am Besten verheilen kann. Seit Freitag ist er nun wieder zu Hause und es geht ihm richtig gut! (Telefonate mit ihm und Webcam-Bilder haben es mir verraten 😉 )

Weiter nun mit mir: So viele Fragen, die ich bekomme und ja es stimmt: Ich ziehe mich zurück, im Chat bin ich nicht mehr präsent und auch sonst lasse ich gerade nicht viel von mir hören. Dafür erst einmal eine Entschuldigung. Ich weiß, dass ihr euch dann immer gleich Sorgen macht.

Ein Grund für mein Rückzug ist, dass ich (mal wieder) in Frage gestellt werde und ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Sicher kennt man sich nur übers Internet, von Briefen oder Telefonaten, viele aber auch persönlich, trotzdem kommen bei einigen Zweifel auf und anstatt mich direkt darauf anzusprechen, geht es über 3. oder noch andere Wege. Ich bin es Leid mich erklären und rechtfertigen zu müssen!!! Soviel dazu.

Ansonsten bin ich zur Zeit über jede Art von Ablenkung glücklich. Meine Oma war schon hier…. das war echt eine super schöne Zeit und hat mir sehr gut getan, letztes Wochenende war ich mit Morok zusammen in Hamburg (Ich werde noch berichten!) und auch sonst lasse ich keine Gelegenheit aus, nicht nachdenken zu müssen.

Natürlich gibt es auch Gründe: Ich habe schon einmal kurz berichtet, dass es Eda nicht gut geht und ihre Nachrichten ziehen mich runter. Trotzdem will ich sie unterstützen, kenne ich doch selbst Rezidivdiagnosen.

Und es gibt noch einen Grund: Seit ein paar Wochen habe ich immer wieder ein paar Symptome, wie ich sie auch im Juni hatte, bevor ich die letzte Not-OP hatte und nun rattert es natürlich in meinem Kopf. Klar kann es das Wetter sein oder Stress oder die Chemo und Tabletten vertragen sich nicht mehr oder oder oder. Aber innerlich weiß ich, was es noch sein könnte. Trotzdem ist es so schwer sich das einzugestehen.

Ende November habe ich wieder die nächste MRT und spätestens dann weiß ich woran ich bin.

Advertisements

~ von Echium - 15. November 2010.

Eine Antwort to “Rundumblick”

  1. liebe anne ,
    drücke dich!!! ich kann dir deine ängste leider nicht nehmen…nur sagen, dass ich mir von herzen wünsche, dass es das „wetter, oder, oder“ ist!
    ich bete für dich, anne.
    du wirst schon wieder angezweifelt? oder noch das alte thema ?
    hdl
    deine netti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: