Heute einfach nur DA sein

Ich hätte ja nie gedacht, dass der heutige Tag ein so schöner und toller Tag werden kann. Heute war die Beisetzung von Heidi und da wir uns beide gegenseitig vor einiger Zeit geschworen haben am Tag der Beerdigung auf dem Grad des jeweils anderen „zu tanzen“, bin ich dem Versprechen nachgekommen.

Ich muss zugeben, dass ich doch ein wenig Angst hatte den Tag nicht zu überstehen. Nicht umsonst meide ich eigentlich Beerdigungen. Aber heute bin ich einfach nur glücklich, dass ich mich überwinden konnte und dabei war.

Heidi… wenn ich sie beschreiben müsste, trifft es“verrückt“,“ bunt“ und „immer gegen den Strom“ äußerst gut. Und genau so war auch die Beisetzung: verrückt, bunt und gegen den üblichen Strom.

Den Dresscode kannte ich ja schon (immerhin haben wir den zusammen ausgeheckt) KEIN Schwarz, sondern ROT, GELB, ORANGE oder GRÜN.

Musik, einfach genial: Kosheen mit „Catch“ begleitete die Trauergesellschaft von der Halle bis hin zum Grab

It’s your day, Believe it
It’s your date with destiny
It’s too late to leave it
After all, it’s your, it’s your party

Call it luck, Call it faith
Call me beautiful to my face
Call it up , To my surprise
It’s just how you made it

Ach Heidi, was für eine verrückte Nudel!!!

Wir hatten Spaß, unterhielten uns und lachten viel… so wie sie es wollte.

Advertisements

~ von Echium - 21. Mai 2011.

2 Antworten to “Heute einfach nur DA sein”

  1. Morje,
    hört sich gut an diese Beerdigung:) Auch ein schönes Lied:)
    Lustig.
    Ich möchte anonym beerdigt wereden.
    Die Menschen die mich kennen sollen mich in Erinnerung behalten wie sie mich kennen … keine grosse Trauerfeier mit blah, blah
    Aber Heidi’s Wunsch habt ihr erfüllt und das ist gut:)
    Liebe Grüsse, Tanja

  2. Ja, ich finde auch, dass sich Heidis Beerdigung wie ein guter Abschied anhört. Ich möchte auch nicht, dass an meinem Grab alles nur traurig ist. Man darf traurig sein, weil jemand nicht mehr da ist, den man gern gehabt hat. Aber meine „Trauer“gäste sollten gleichzeitig „Freuden“gäste sein, weil es MIR dann nur noch gut geht! An meinem Grab sollen Lieder von Hoffnung, Auferstehung und Freude gesungen werden!
    Ich möchte auf meinem Grab ein schlichtes Holzkreuz mit meinem Namen. Das soll so lange halten, wie die Leute noch leben, die mich gekannt haben. Ich denke, dass es gut ist, wenn man einen bestimmten Ort hat zu dem man hingehen und trauern oder einfach an den Menschen denken und sich an gemeinsame Zeiten erinnern kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: