Rückblick I

Ohh weh, nun habe ich mich schon so lange nicht gemeldet. Zu meiner Entschuldigung kann ich anmerken, dass ich

1) irgendwie auch gar keine Zeit hatte auch nur irgendetwas zu schreiben,

2) erst seit knapp 14 Stunden über Internet in meinen eigenen 4 Wänden besitze

3) eine Art „Schreibblockade“ hatte

Ok, es war keine richtige Schreibblockade, aber irgendwie überschlugen sich die Ereignisse und es war und ist auch jetzt noch schwer das ganze in Worte zu fassen….. trotzdem will ich es nach und nach versuchen.

_____________

Die letzten Tage in Emden waren einfach nur schön. Es war ein erhabenes Gefühl in die Hochschule gehen zu können und ganz genau zu wissen, dass ich nun alles geschafft habe, was ich mir vorgenommen hatte. Ich war ja schließlich eine frisch gebackene „Bachelorette“. Trotz allem war (natürlich) eine große Portion Wehmut dabei.

All die Freundschaften, die ich hier in Emden geschlossen habe, die Menschen, die mich auf meinem Weg begleiteten und mir soviel Unterstützung gegeben haben und auch ganz spezielle Personen, die täglich an mich denken, sich sorgten und überhaupt erst dazu beigetragen haben, dass ich mein Ziel erreichen konnte. Von all diesen wunderbaren Menschen musste ich mich nun trennen. Ok, es ist ja nicht für immer und man kann sich besuchen, telefonieren oder mailen, aber trotzdem wird es etwas anderes werden. Diese Gedanken ließen die eine oder auch andere Träne fließen.

Die letzte gemeinsame „Feier“ war dann mein Geburtstag. Es war als Überraschung geplant, aber: Vor mir kann man nichts verheimlichen 😉

Wir hatten viel, sehr viel Spaß, haben ordentlich gefuttert und eine ganze Menge zu schnacken; immerhin haben wir uns ein paar Wochen nicht gesehen und es ist in der Zwischenzeit viel passiert.

Ein RIESENDANKESCHÖN an die „Ausrichterin“ , die „Bäckersfrau“, die „Gitarrenspielerin“ und die „Sänger“. Es war wirklich ein toller Abend und einen schöneren Abschluss hätte ich mir nicht wünschen können!!!

Advertisements

~ von Echium - 16. Oktober 2011.

3 Antworten to “Rückblick I”

  1. Anne, du bist toll und hörst dich super an! Ich freu mich sehr für dich und wünsch dir alles nur erdenklich Gute! Tanja 🙂

  2. Ich hab mir schon ein paar Sorgen gemacht….
    Und – herzlichen Glückwunsch nachträglich.. Für deinen Geburtstag wie auch für deinen Abschluss, Respekt. Ich hätte (habe) das nicht geschafft…

  3. Liebe Anne, gut von dir zu lesen…. was machst denn da jetzt in dresden? Schön, dass du einen guten Abschied von Emden hattest. War doch eine sehr besondere intensive Zeit! Drück dich Daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: