Narben

Narben – kleine feine Risse, aber auch  tiefe Einschnitte. Jeder hat sie – auf der Haut, aber auch auf der Seele.

Auf meinem Körper zähle ich 27 Narben. Manche sind ganz klein, verblasst und liegen schon Jahre zurück und andere sind groß und ganz frisch… sie schmerzen noch.

Jede Narbe hat seine eigene Geschichte. Alles beginnt mit einer Verletzung… einer Wunde, die man sich bei einem Sturz zugezogen hat… oder durch eine Operation . Am Anfang schmerzt es, doch im Laufe der Zeit heilt diese Wunde zu und der Schmerz lässt nach. Nach Jahren verblasst sie und die Erinnerungen an den Schmerz werden immer schwächer.

Mit den Narben auf unserer Seele ist es ähnlich, aber auch ganz anders. Sie können viel tiefer sein und verheilen nicht vollkommen. Immer wieder können die Wunden aufbrechen… ein Lied, Orte, Briefe… und schon ist der Schmerz wieder zurück.

Auf meinem Körper zähle ich 27 Narben…. auf meiner Seele?

Narben erinnern uns an das Erlebte, doch sie definieren nicht unsere Zukunft.

Wer immer das gesagt hat, spricht Wahrheit!

Jede Narbe zeigt und doch, dass wir etwas Schlimmes überwunden haben und es auch immer wieder überwinden können, wenn wir uns einfach nur der Situation stellen und ihr die Stirn bieten.

Ich betrachte die Narben auf meinem Körper und meiner Seele mit Stolz. Ich trage sie auch mit Stolz! Sie zeigen mir, dass ich stark bin … und daran kann ich nur wachsen!

 

Advertisements

~ von Echium - 14. November 2011.

4 Antworten to “Narben”

  1. alles was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker… 😉
    haben dich lieb anne.. lg von den kidds ,thomas und einen festen drücker von mir… (aber vorsicht wegen der narben..)
    koni

  2. Liebe Anne,
    was du geschrieben hast ist wunderschön und wahr!
    Ein Lied oder ein Gedanke kann auch mir die Tränen in die Augen treiben!
    Ich hoffe es geht dir gut in Dresden!
    GLG, Tanja 🙂

  3. Gut so, genau richtig! Den Stolz hast du dir verdient und ja auch mehr als genug dafür bezahlt…

  4. Liebe Anne,

    es freut mich sehr das du die Stärke zeigst. Narben sind wohl leider ein Bestandteil des Lebens. Auf ein paar Narben könnte ich gut verzichten, du garantiert auch.Aber ich hoffe das eine bestimmte Narbe an mir, nie ganz verblassen wird, sie soll mich immer an ihn erinnern… Ich wünsche dir alles Liebe und pflege die Narben die dir wichtig sind, die anderen sollen ruhig verblassen oder nicht ? Lg Esther

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: