berührt…

Tee trinkend und Schwarzbrot kauend,
zähl‘ ich die Tage.
Großstadtschluchten zieh’n mich ein.
Es klappert hier und da.
Ich bilde mir zu Leben ein

.

.

In Bahnhofshallen groß und kalt,
träum‘  ich von dem Sommer bald.
Ich geh‘ auf die Straße raus,
wohin fahr’n die Züge?

Philipp Poisel
Advertisements

~ von Echium - 9. August 2012.

3 Antworten to “berührt…”

  1. Liebe Anne,
    wir waren 2 Wochen mit dem Tandem unterwegs aber jetzt sind wir wieder da:) Ich ich joffe es geht dir gut:) Tanja
    P.S. deine Nachrichten tun mir immer sehr gut – Danke

  2. Ich habe die letzten Stunden damit verbracht, jeden Eintrag aus deinen Blog zu lesen. Ich bin unfassbar erschüttert und gleichzeitig erstaunt, wieviel Kraft ein Mensch aufbringen kann.
    Ich glaube, die Situation und schlechten Nachrichten, hätten mir schon mein Lebensmut genommen.
    Ich hoffe, du kämpfst weiter. Erlebst deine Träume und lässt dich nicht unterkriegen!
    LG Nina

  3. Liebe Anne,ich habe einen Kalender vom S.O.S Kinderdorf bekommen und da steht folgendes:

    AugNichts ist ‚ewig‘ weder in der Natur noch im Menschenleben,
    ewig ist nur der Wechsel, die Veränderung.
    von ust Bebel

    Ich habe gedacht wie war!
    liebe Grüe, Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: