Update

Wieder einmal erreichen mich viele Anfragen bezüglich Echium. Ich werde versuchen ein monatliches kurzes Update hier zu hinterlassen.

Echium ging es zwischenzeitlich etwas besser, wir konnten miteinander reden und sie war tagsüber recht munter. Nun sieht die Situation wieder etwas anders aus. Es erfolgten im letzten Monat drei große Operationen. Sie kämpft noch immer mit den Nachwirkungen. Zusätzlich stellten sich unerträgliche Schmerzen ein, die nur durch Sedierung und künstliches Koma zu ertragen sind. Seitens der Ärzte wird nach einer Lösung gesucht, eine  intensivmedizinische Betreuung ist weiterhin nötig. Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald bessern wird.

Advertisements

~ von morok83 - 14. Juli 2013.

7 Antworten to “Update”

  1. Ich denke oft an euch.. Viel Kraft euch, viel Energie und hoffentlich noch möglichst viele schöne Momente…

  2. Oh, das klingt schlechter, als ich gehofft habe. Der letzte Eintrag las sich so gut. Dann wünsche ich erstmal auf kurze Sicht baldige Schmerzfreiheit, langfristig eine Verbesserung des Allgemeinzustandes und – da schließe ich mich Chaoskatze an – möglichst viele schöne Momente.

  3. Ich denke an euch.

  4. Das ist ja alles mistig! Die Schmerzen sollen sich baldigst schleichen! Ich drücke auf jeden Fall die Daumen.

  5. Ich denke an Euch, Anne und Morok, und hoffe, dass ihr noch immer die Kraft habt, das Schwere zu (er)tragen.
    Ich wünsche Euch Frieden.

  6. Was Morok all die Jahre hindurch Echium an Liebe, klugem Rat und fantasiegeleiteter Tatkraft gibt, übersteigt jegliches Vorstellungsvermögen. Echium selbst, begabt mit der Strahlkraft des Echium, hat wohl vormaleinst seine herausragenden Kräfte und Fähigkeiten mobilisiert, und so schenkt und schenkt er Echium als wärmende Sonne das „pure Leben“: Lebensqualität auf kargem Boden.

  7. Natternkopf

    immer
    sofort sogleich jetzt
    setzt sich das Blau
    lauthals lachend zur Wehr
    vor sich her schiebt es
    kindliches Rosarot
    Hellgrünes Graugrünes
    Haariges Stachliges
    schiefgewickelt
    anscheinend endlos
    schiefgewickelt
    und das Blau
    Lachsalven stößt es aus bis
    zuletzt

    (Rotraut Trapp, geb. 1941, Botanikerin und Geologin, Malerin, Dichterin)

    Ich habe mir heute im Park einen Stängel Echium gepflückt, der sich dorthin verirrt hatte. Eigentlich bevorzugt der Natternkopf trockene, karge, sandige Böden und steinige Fluren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: