Im Atemholen sind zweierlei Gnaden…

Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:
Die Luft einziehen , sich ihrer entladen;
Jenes bedrängt , dieses erfrischt;
So wunderbar ist das Leben gemischt.
Du danke Gott , wenn er dich preßt,
Und dank ihm , wenn er dich wieder entläßt.

J. W. Goethe

Advertisements

~ von morok83 - 7. September 2013.

4 Antworten to “Im Atemholen sind zweierlei Gnaden…”

  1. anne, wie geht es dir?
    ich denke sehr oft an dich –
    Ganz liebe grüsse, Tanja

  2. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Gedicht nun so verstehe, wie ich soll.. aber es sagt mir gerade nichts Gutes. Leider. Schade.

    Ich hoffe, es geht dir gut, liebe Anne.

  3. Liebe Grüße und viel Kraft.
    Uta

  4. Ich wünsche allen viel Kraft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: