zweifelhafte Sammelleidenschaft

Sammelt ihr etwas?

Meine Schwiegermutter sammelt Fingerhüte. Aus jedem Urlaub bringt sie sich so ein Souvenir mit. Und meine Oma erst. Überall stehen Igel herum: große, kleine, buschige, Keramik, Glas, Ton. Mein Bruder hat eine kleine aber feine Sammlung von Achat-Scheiben und selbst der Morok sammelte in seiner Studentenzeit.

So wie es aussieht, sammle ich auch. Ich sammle Krebsarten.

 

Alle paar Jahr schaffe ich mir einen neuen Krebs an. 2008 einen Hirntumor, 2011 Lungenkrebs und seit Dezember 2013 weiß ich, dass sich ein Lymphom in die Sammlung einreiht.

Was macht man mit solchen Sammlungen? Meine Schwiegermutter erinnert sich dank der Fingerhüte regelmäßig an die vielen schönen Momente, meine Oma ordnet ihre Igel zu jeder Jahreszeit neu an und mein Bruder hat für seine Sammlung ein schönes Plätzchen auf einem Sidebord gefunden, lässt die Scheiben aber ziemlich einstauben.

Meine kleinen Sammeleien beherberge ich – zwar nicht gerne – aber ich tue es. Warum ich gerade diese Sammelleidenschaft habe, kann ich nicht ganz genau erklären, aber es erschließt sich mir immer mehr. Und irgendwie haben sie – neben all den schlechten Dingen – einen Sinn.  Ja, meine kleinen Sammelstücke sind sinnstiftend und bringen mich auf meinem persönlichen Lebensweg weiter.

 

Ja, die Sammlung … ist für mich, für meine übrigen Besitzungen, für mein Verhältnis und mein Urteil…: eine ewige Quelle echter Kenntnis…, Stärkung des Gefühls und guter Grundsätze und für einen jeden, selbst für den flüchtigsten Beschauer, heilsam; denn das Vortreffliche wirkt auf Eingeweihte nicht allein.

J.W. Goethe – Der Sammler und die  Seinigen
Advertisements

~ von Echium - 30. Januar 2014.

2 Antworten to “zweifelhafte Sammelleidenschaft”

  1. Chapeau, soweit muss man erstmal kommen. Auch doppelt so lange Zeit gehabt zu haben hat mir dazu noch nicht gereicht. Aber es besteht Hoffnung, immerhin, den Sinn hinter den Dingen zu erkennen.

  2. […] Manche waren bekannter als andere. Wolfgang Herrndorf. Christof Schlingensief. Die Chaoskatze. Echium. Ich selbst. Und jetzt Henning […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: