Schaukeln

Rückblick: 24. Februar

Ich bin nach langer Zeit wieder in meiner Heimat. Ja, ich werde heute den kleinen Fratz vom Kindergarten abholen – große Freude seinerseits.

Mit dem Fratz möchte ich noch nicht nach Hause, zu groß ist auch meine eigene Sehnsucht nach dem Rauschen des Meeres. Schnell ist ein Pfannkuchen für den hungrigen und immernoch freudig erregten Fratz gekauft und ab geht es auf den Spielplatz am Heimathafen.

Schaukeln, ja schaukeln war ich schon lange nicht mehr… und plötzlich fühle ich mich ganz frei

20140224_171654

Advertisements

~ von Echium - 4. März 2014.

6 Antworten to “Schaukeln”

  1. ich freu mich total mit dir!

  2. Schön geschrieben. Und die Freude kann man Euch wirklich ansehen.

  3. Wundervoll….wie übrigens auch Dein ganzer Blog!

  4. Welcher Schatz Du bist für Deinen Fratz!
    Welcher Schatz für Dich, Dein Fratz!
    Fratz-Schatz!

  5. Den kenn`ich, den Spielplatz! Auf dieser Schaukel saß ich auch schon und hab aufs Meer geschaut… Auch mein kleiner Heimathafen- der schönste der Welt! Sehnsucht.

  6. […] diesem Betrag nimmt sie Bezug auf mein Posting “Schaukeln” vom 4.März […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: