Anschlussheilbehandlung

Gestern der Transport von der „Auferstehungsklinik“ in die Anschluss-heilbehandlung zu einem Ort, der auf den Namen „Heiligen Peter“ hört. Der Transport war schlecht, die erste Nacht dafür gut. Das Personal sehr besorgt, zuvorkommend und doch stumm, wie die Nordseekrabben – es wird Zeit brauchen, sich kennen zu lernen.

Großes hat man auch hier mit mir vor. „Wie fühlen Sie sich?“ lautete die erste Frage des Doctores. „Naja, die Fahrt hierher glich einer Kutterfahrt bei Windstärke 12.“ Ich bin Küstenmensch! Wind und Wasser und beides in Kombination rufen bei mir eigentlich keine Magenunpässlichkeiten hervor, aber dieser Transport gestern mit dem schon etwas betagten Gefährt hat mein Inneres auf den Kopf gestellt… oder war es doch der Fahrstil des netten Herren? „Wenn Sie uns verlassen, hüpfen Sie wie ein Lämmchen über den Deich“, so der Doctore dann. Ich bin gespannt.

Dann die große Müdigkeit. Morok war zum Glück vor Ort und packte die Koffer aus.

Die Nacht war gut. Die linke Schulter schmerzt unsäglich; ich muss mich wohl erst an das neue Bett gewöhnen, ganz allgemein muss ich mich akklimatisieren.

Advertisements

~ von Echium - 27. September 2014.

9 Antworten to “Anschlussheilbehandlung”

  1. Liebe Anne!
    Die Nordseeluft wird den Rest der Krankheit aus dir rauspusten.
    Alles Liebe und eine schöne Zeit wünscht Beate.

  2. Hallo Anne , ich komme von der Nordsee – die Luft kann Berge bewegen – immer schön tief ein und ausatmen
    Liebe Grüsse, Tanja

  3. Petri Heil, d. h. einen ordinglichen Fischfang wünsche ich dir! Auf dass sich mal ein paar Krabben, Heringe und Schollen und auf jeden Fall ein Grauer Knurrhahn unter dein Karnickelfutter mischen!
    Habe ich den Dorsch vergessen?
    Wenn du dann als Lämmchen über den Deich hüpfst, kannst du ja wieder Hälmchen mümmeln…

    St. Petri Heileheile-Segen!

  4. Liebe Anne. Ich wünsche Dir eine wunderschöne und erholsame Zeit an der Westküste. Alles Liebe, Kristina

  5. Erhol Dich gut!

  6. Heiligen Peter 🙂 …und hüpfen und springen, hört sich toll an!! Und das der Kofferauspacker auch da ist, finde ich wunderbar!!! L.G. von der Front 😛

  7. Auf den Tag genau vor einem halben Jahr hast du den Kinnekulle erklommen und geschrieben: „… ein Jahrestag mit erklommenem Gipfel… wenn das mal kein Zeichen ist!“
    Glückwunsch heute! Und: Ja, es WAR ein Zeichen und es IST ein Zeichen für deine Zukunft. Bewahre dir das Zeichen vor deinem inneren Auge und folge ihm weiter voll Vertrauen! Das ist mein inniger Wunsch für dich heute, du liebe Echium!

  8. Ich wünsche dir von Herzen das du tatsächlich wie ein Lämmchen dort raus hüpfst.
    Ganz liebe grüße Carmen ♥

  9. Genieß das Leben, den Wind und die Wellen! Und erhol Dich. Ich freue mich so, dass Du es an die Nordsee geschafft hast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: