Aussortiert

wpid-20151111_124612.jpg

Im Schlafzimmer vor dem Kleiderschrank liegt nun ein großer Haufen von Chemohüten, Chemokopfbändern, Chemotmützen, Chemokopftüchern, Chemo-, Chemo-, Chemo-!
Weg damit!  Ich will es nicht mehr haben!
Und doch: Beim Aussortieren hielt ich jedes Stück länger in der Hand als eigentlich nötig und viele Erinnerungen kamen hoch. Nein, keine schlimmen sondern schöne.

´Ach, dieses Tuch hier war meine erstes und meine liebstes und dieses hier hat meiner engsten Begleiterin in den schwierigsten Zeiten am besten gefallen. Bei der Mütze hier hat der Morok immer gesagt, dass sie aussehe wie ein Rest vom Bettlaken und bei diesem Tuch hat der kleine Fratz es sich selbst auf den Kopf gelegt und gefragt, ober nun auch schön sei.´

Nun sollen sie weg; nicht alle, aber ein großer Teil. Platz für Neues! Für Mullwindeln, kleine Strampler, Spucktücher, Erstlingssöckchen, Babyschühchen, Ausfahrjäckchen, Moltontücher. Ach, so viel Platz wird benötigt.

Advertisements

~ von Echium - 11. November 2015.

Eine Antwort to “Aussortiert”

  1. Schmeiss es weg, solche Erinerungen braucht man nicht! Froh in die Zukunft schauen ist wichtiger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: