Angst- und Furchtgespenster

„Es ist mir doch sonst ganz gut gelungen…“
Wie oft habe ich mir diesen Satz in den letzten Tagen fast mantraartig aufgesagt und doch gelingt es mir nicht!

Sonst habe ich Entscheidungen voll bewusst und doch nüchtern getroffen, habe so manche ungewisse Situation bravourös gemeistert, konnte oft einen klaren, kühlen Kopf bewahren und sah stets das Positive.

Nun aber dreht sich alles in meinem Kopf und ich heule Rotz und Wasser, weil ich das Bärbelchen vielleicht zwei Stunden mal nicht gespürt habe oder es hier und dort mal zwackt. Die Ärzte haben mir Symptome genannt, die ein sofortiges Handeln notwendig machen Ständig spüre ich diese Symptome und bin einem Nervenzusammenbruch nahe. In der Klinik wird mir dann immer nur gesagt, dass die Laborwerte weiterhin stabil sind und ich werde nach Hause entlassen.

Ich habe das Gefühl, dass mich diese Angst und Furcht auffrisst. Es geht nun nicht mehr nur um mich. Es geht nicht mehr um mich allein…

Advertisements

~ von Echium - 8. Mai 2016.

25 Antworten to “Angst- und Furchtgespenster”

  1. Alles wird gut dem bärbelchen geht es gut 😊 Es ist jetzt halt alles ein bisschen eng im Bauch 🐣 Da bewegt man sich halt nicht so viel 😊

    • Ja, das ist mir rational alles bewusst, vor allem habe ich auch zu wenig Fruchtwasser. Da fällt das Bewegen noch schwerer. Trotzdem ist da ständig diese Angst.

  2. Hey! Meine Maus bewegt sich seit einigen Tagen auch nicht mehr viel! Denke, es könnte auch am Wetter liegen. Gestern hatte ich das erste Mal Wassereinlagerungen und habe ein Blutdruckgerät gekauft. Mein Blutdruck ist immer zu niedrig und gestern war er zum ersten Mal im Normalbereich – da hatte ich direkt Angst vor einer Vergiftung! So Angst, dass er weiter Anstieg. Als ich mich beruhigt hatte, ist er wieder gesunken. Jetzt gerade ist er wieder viel zu niedrig… Also alles gut.
    Ich denke, sie hätten dich nicht nach Hause geschickt, wenn es ganz schlimm wäre!! Wie geht es dir gerade? Was genau hast du??

    • Ich habe ja schon eine diagnostizierte Vergiftung, deswegen muss ich ja alle drei Tage ins Krankenhaus. Ich mache mir nun immerzu Sorgen und habe Angst, dass ea schlimmer geworden ist und das Bärbelchen darunter leidet.

      • Was tun die denn im schlimmsten Fall? Du bist doch schon in Woche 36? Kann man es da holen? 😦

      • Wenn die Werte schlechter werden und das ctg auffällig ist, wird sofort eingeleitet oder Kaiserschnitt gemacht, immer abhängig davon, wie sowohl mein Zustand und der des Kindes ist.
        Das Problem ist, dass ich eine Placentainsuffizienz habe und das Kind viel zu leicht ist. Deswegen ist jeder Tag in mir gut für das Bärbelchen.

      • Ok, dann wird alles gut werden ❤ Heutzutage ist das ja alles gut kontrollierbar 🙂

      • Wie weit bist du jetzt?
        Ich habe übrigens mit einer Mama aus dem Kurs etwas mehr Kontakt. Da freue ich mich schon auf gemeinsames Kinderwagenschieben.

      • Am Dienstg 38. SSW und am 24. ist es soweit ❤️ Ich habe niemanden… Muss noch irgendwen finden 😦

      • Am 24. ist der et oder hast du einen geplanten Kaiserschnitt?

      • Geplanter KS…

      • Oh dann alles alles Gute wünsche ich dir!

      • Danke 🙂 ich schreibe dann natürlich was 🙂 dir auch alles Gute! Alles wird gut 🙂 die beobachten das ja 🙂

      • Solange das Bärbelchen noch zunimmt, bleibt es bei mir ♡

  3. Den Text von Eckart aus Predigt 44 zur Furcht finde ich grad nicht wieder.
    Ich weiß, Psalm 23 ist so ne Standardgeschichte, aber den kann man sich immer mal wieder ranholen.

  4. Es gibt sicher schönere Versionen von diesem Lied … ich wollte dir vor allem den Text al Ermutigung zukommen lassen.
    Ich denke ganz fest an Euch und bete, dass du diesen „Frieden, der nicht von dieser Welt“ ist, in den noch verbleibenden Tagen der Schwangerschaft ganz tief innen spürst. Auch das kannst du dem Bärbelchen mitgeben: das Urvertrauen, dass alles gut wird. 🙂

  5. Liebe Anne,

    ich drücke dir, Morok und Bärbelchen ganz fest die Daumen und werde für euch beteten, liebe Grüsse, Tanja

  6. Ich möchte dir und deinem Bärbelchen die Angst nehmen.
    Ich verstehe durchaus, das Ängste aufkommen und die Hormone ihren Teil dazu beitragen.
    Aber jetzt so kurz vor dem Ende sollte die Freude auf die familiäre Vergrößerung überwiegen. Gönn dem Bärbelchen auch mal eine Ruhepause und durch den Platz, den es immer mehr beansprucht, zwickt und zwackt es schonmal im Körper.
    Ich wünsche mir von Herzen, dass du Ruhe findest und die Glückshormone überwiegen.

    • Danke Christine. Ich versuche mich abzulenken. Es gibt ja immer etwas vorzubereiten, wenn ein neuer Erdenbürger erwartet wird 😉

  7. Angst ist gut für Wachsamkeit. Keine Angst vor der Angst! 🙂

  8. Schau mal:

    So wirst auch du bald dein Kind halten und es wird sich an dich schmiegen…

    Du bist GUTER HOFFNUNG – nicht wahr?

  9. Maria durch ein Dornwald ging,
    Kyrie eleison.
    Maria durch ein Dornwald ging,
    der hat in sieben Jahrn kein Laub getragen.
    Jesus und Maria.

    Was trug Maria unter ihrem Herzen?
    Kyrie eleison.
    Ein kleines Kindlein ohne Schmerzen,
    das trug Maria unter ihrem Herzen.
    Jesus und Maria.

    Da haben die Dornen Rosen getragen,
    Kyrie eleison.
    Als das Kindlein durch den Wald getragen,
    da haben die Dornen Rosen getragen.
    Jesus und Maria.

    Der Dornenwald ist längst ergrünt. Tod kehrte sich in Leben. Die Dornen tragen Rosen.
    Kyrie eleison!
    Der Herr HAT SCHON erhört…

  10. Auch ich hatte damals vor dem Geburtstermin totale Ängste! Alles wurde gut!!!
    Ich denke an Euch und wünsche Dir Gelassenheit, Zuversicht, Vorfreude, liebevoll-geschäftiges Vorbereiten und natürlich eine gute Geburt und ein gesundes Bärbelchen, das schnell an Gewicht aufholt sowie eine glücklich erleichterte Mama und einen stolzen Papa!
    Alle lieben Wünsche für Euch!!!!!!!!!!!!!

  11. Liebe Eos, ich kann sehr sehr gut nachfühlen wie die Ängste dich im Griff haben…. 😦 und ich weiß auch dass man dagegen nicht viel tun kann. Ich würde mich freuen wenn du kurz „piep“ machst wie es dir momentan geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: