10 Wochen  Barbel-Bub 

Die 10. Woche mit dem Barbel-Bub ist nun vollbracht. Immer noch kann ich kaum glauben, dass ich eine Mama bin. Oft liege ich neben ihm, sehe das sanfte Auf und Ab seiner Brust und mich überfällt eine ganze Welle von Gefühlen.

Der Bub entwickelt sich weiterhin prächtig. Er kann ganz wunderbar seinen Kopf in der Bauchlage halten. Immer wieder drückt er sich in den Armstütz und jauchzt ganz vergnügt ob der neu gewonnen Aussicht. Richtig erstaunt und auch stolz sind wir über seine Drehung. Der kleine Mann kann sich nämlich von der Bauchlage in die Rückenlage drehen, sowohl links- als auch rechtsherum.

Entzückend  ist sein Gebrabbel. Heute morgen  bin ich  das erste Mal davon  aufgewacht. So niedlich und  süß klingt es und seine Zunge ist sehr aktiv. „Der Barbel-Bub wird ein Redner“, wurde mir prophezeit. Na mal abwarten…

Die letzten zwei Nächte war der Bub  sehr  gnädig mit mir. Er hat von  19 bzw 22 Uhr bis 7 bzw nach 9 Uhr geschlafen. Oh war das schön, endlich mal wieder  ausschlafen ohne Unterbrechung! Ich bin ja schon auf diese Nacht  gespannt.

Ansonsten sind die Tage auch ohne den Morok recht entspannt. So langsam zeichnet sich beim Barbel-Buben ein Rhythmus ab. Er wird morgens wach, gestillt, Morgentoilette und dann lege ich ihn für ca 30 bis 40 Minuten auf die Krabbeldecke am Boden. Dort ist er dann sehr vergnügt und ich kann mich selbst versorgen und Frühstück vorbereiten. Beim Essen ist der Bub dann wieder bei mir mit am Tisch, aber in seinem Körbchen, aus dem er mich beobachten kann. Dort schläft der kleine Mann dann auch immer ein, bis er sich zum nächsten Stillen meldet. In der Zwischenzeit kann ich dann das Mittagessen vorbereiten, im Haushalt etwas tun, lesen oder am PC sitzen. Demnächst möchte ich mich auch mal wieder an die Nähmaschine setzen. Das ist ein wirklich sehr entspannter Vormittag. Nachmittags ist der Rhythmus noch nicht ganz so fest, dafür schaffen wir es aber jeden Abend zwischen 18:30 und 20 Uhr den Buben ins Bettchen zu bringen. Dann wird meist einschlafgestillt und ab 21/22 hr schläft der Bub so fest, sodass ich mich nochmal davonstehlen kann. Wie geschrieben, wirklich sehr entspannt.

cpt_1470410048999.jpg

Advertisements

~ von Echium - 6. August 2016.

6 Antworten to “10 Wochen  Barbel-Bub ”

  1. ❤ ❤ ❤ Nichts als Freude pur !! Bin so stolz auf Euch !!! (y)

  2. Je älter sie werden, desto mehr Freiheit gewinnt man langsam zurück – ich glaub das tut immer beiden gut 🙂 Mami ist entspannter und das merkt das Baby auch – aber sie werden so schnell groß…..

    • Oh ja! Ich freue mich schon auf die zeit, wenn der Bub mit Bauklötzchen spielt oder mir überall hinterher tappelt mit deinen kleinen Füßchen. Aber dann wünsche ich mir auch, das diese erste, do winderbare Zeit noch ganz lange andauert.

  3. „Immer noch kann ich kaum glauben, dass ich eine Mama bin.“

    Doch! Du DARFST es glauben! Es ist wahr geworden!!!

    Dein jahrelanges Motto barg Kraft, du liebe Echium:
    „Wer immer ein Ziel vor Augen hat, um das zu kämpfen sich lohnt, der lebt.“ Emil Oesch

  4. […] setzte ich mich an den Laptop und schrieb den Blogeintrag 10 Wochen Barbel-Bub. Noch ein Telefonat mit meiner Freundin und dann war ich absolut […]

  5. Haha, das komplette Gegenteil von unserer 11 Wochen alten Maus 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: