12 Wochen Barbel-Bub

Jaja. Ich gebe zu, der Bub steuert schon ganz scharf die 14. Lebenswoche an, trotzdem möchte ich berichten.

wp-image-1543958408jpg.jpg
Der Bub ist weiterhin ein kleiner Goldschatz und wir sind immer wieder und jeden Tag aufs Neue ganz verzückt. Oft werden wir jetzt morgens von seinem Geplapper geweckt. Es ist so schön anzuhören und  entschädigt so einige Male die frühe Stunde. Der Bub festigt immer mehr seinen Rhythmus. Er trinkt morgens zwischen 6 und 7 Uhr, spielt dann, schläft ein und möchte erst wieder zum Mittag gegen 11 Uhr an die Brust. Da kann ich eigentlich die Uhr nach stellen. Die nächste Mahlzeit fordert er dann irgendwann zwischen 15 und 17 Uhr ein. Wir haben ein Abendritual und spätestens ab 21 Uhr schläft der kleine Mann dann selig in unserem Familienbett. Eine richtige Abendmahlzeit gibt es noch nicht. Die findet irgendwann zwischen 17 und 21 Uhr statt. Die Hebamme meint, dass das eigentlich zu wenig Mahlzeiten  sind, aber solange der Bub gut zunimmt, ändern wir nichts und lassen ihm seinen Rhythmus. Nachts meldet  er sich  meist gegen  2 Uhr nochmal. Das finde ich eigentlich  ganz ok, wenn man bedenkt, dass er dann oft 18 Uhr die letzte Mahlzeit hatte.

Das Bübchen schläft immer noch 13 bis 15 Stunden  am Tag. Wenn er wach ist, singe ich ihm viel vor. Er mag das sehr gerne und stimmt oft mit ein. So richtig ins Brabbeln kommt er bei dem Lied „Horch, was kommt von draußen rein“. Die restliche Zeit spielt er viel mit dem Spielebogen, der nun seit Sonntag steht. Vorher haben der Morok und ich Glöckchen an einen roten Ballon befestigt, diesen an eine Schnur gefädelt und von der Kinderbetthimmelstange hängen lassen. Da lag der Barbel-Bub mit Begeisterung drunter und ließ das Glöckchen ordentlich klingeln. Immer öfter greift er sich auch den angebotenen  O-Ball oder das Nuckelpüpchen und beleckt die Dinge ganz ausführlich. Auf seinen Händchen lutscht er mit Inbrunst herum, oft auch sehr lautstark. Da der kleine Mann auch etwas quengeliger war und der Gaumen unten sich leicht erhaben anfühlt, vermuten wir die ersten Zähnchen. Promt bekam er von der zukünftigen Patentante eine Bernsteinkette und ein Kinderessbesteck per Post geschickt.

wp-image-1056226998jpg.jpg

Die nächsten Wochen sind voll mit Terminen (Hochzeit, U4, Sommerfest der Gemeinde usw usw) und natürlich ist das Bübchen immer mit dabei. Ich hoffe sehr, dass er alles so gelassen nimmt wie immer… ich werde berichten.

Advertisements

~ von Echium - 25. August 2016.

Eine Antwort to “12 Wochen Barbel-Bub”

  1. liebe Anne,

    ich freu mich sehr für dich! er sieht sehr niedlich, proper und gesund aus auf dem Bid. Immer weiter so!Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: