Woche mit Turbulenzen

Diese Woche war ziemlich turbulent. Ein ständiges Auf und Ab. Schon am Wochenende (das #WiB wird noch nachgereicht) zeichnete sich ein Trent ab, aber der Reihe nach:

Am Montag hatten wir um 10 Uhr einen Termin mit unserem Hausbauer, eigentlich. Leider hat die Sekretärin (ich habe mit ihr den Termin telefonisch ausgemacht) vergessen unseren Termin einzutragen. Nun standen wir dort in der großen Halle und kein Ansprechpartner für unsere Wünsche und Kummer da. Die Sekretärin erinnerte sich noch an unser Telefonat. Nun gut. Also waren wir immer zwischen den Terminen vom Baumeister dran. Insgesamt verbrachten wir dort knapp 7,5h. Wir haben aber nun nochmal am Grundriss rumfeilen können. Er wird immer besser, der Traum vom Eigenheim immer realer. Das Bübchen war auch ganz brav und hat sich auf dem Boden spielend beschäftigt oder hat im Tragetuch geschlafen. Wickeln und Stillen konnte ich dort auch problemlos und die Sekretärin hat uns auch zwei belegte Brötchen gemacht, da wir ja ohne Mittag waren und sich der Tag schon dem Ende neigte.

wp-image-715651413jpg.jpg

Dienstag dann die U4 Untersuchung vom Barbel-Buben. Dazu nochmal extra einen Beitrag hier im Blog. Mir ging es an diesem Tag immer schlechter. Es haben starke Blutungen eingesetzt und ich war in der Notaufnahme. Blutwerte waren ok, die gynäkologische Untersuchung auch, im Ultraschall hat man eine sehr stark aufgebaute Gebärmutterschleimhaut gesehen. Nach knapp 4h konnte ich aber gehen. Auf der gynäkologischen Station wird gerade umgebaut (endlich werden die Duschen und WCs vom Flur in die Zimmer gebracht) und den Lärm wollte man mir und dem Buben wohl nicht antun. Ich solle aber die Blutung gut beobachten und spätestens am Freitag wieder vorstellig werden, wenn ich immer noch stark blute. Okay! Viel los war an dem Tag dann nicht mehr mit mir.

wp-image-774706252jpg.jpg

Mittwoch bin ich dann in einem blutgetränken Bett wach geworden, also ab ins Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin sind mir dann auch die Lichter ausgegangen, mein Hb war bei 3,4. Dann musste ich doch noch in den OP zur Ausschabung. Die Narkose habe ich nicht vertragen und musste mich im OP übergeben und wieder gingen mir die Lichter aus. Das hatte zur Folge, dass ich nicht gleich nach Hause durfte, sondern 24h zur Kontrolle bleiben musste. Der Bub war dann ab 14 Uhr mit bei mir. Er schlief aber ganz ruhig und ich versuchte unseren gewohnten Ablauf beizubehalten.

Donnerstag Vormittag wurde ich dann entlassen. Den Tag verbrachte ich in der Wohnung und dort auch mehr im Bett als woanders. Abends lang ich schon gemeinsam Bubi gegen 18:30 Uhr zum Schlafen bereit.

Heute geht es mir schon deutlich besser. Alles wie gewohnt, nur nichts Essbares im Haus. Also mit dem Mini ein bisschen spazieren gegangen und gleich noch ein bisschen eingekauft. Ja, ich fühle mich nach dieser turbulenten Woche fit für das Wochenende.

 

Jetzt im Nachhinein bin ich froh, dass der Morok drei freie Tage hatte, die wir eigentlich für den Hausbau, Grundstücksarbeiten und die U4 vom Barbel-Buben eingeplant hatten. Nun ja, es kommt immer anders als man denkt.

Advertisements

~ von Echium - 2. September 2016.

3 Antworten to “Woche mit Turbulenzen”

  1. Hallo Anne,

    ich hatte die Blutungen auch mal die du beschrieben hast, bei mir war es ein Myom das die Bebärmutter greixt hat, nach der Entfernung war alles ok! viel glück!

  2. Auch ich habe das schon erlebt. Nach der 2. Fehlgeburt wurde ich ausgeschabt, alles war wieder „normal“. Wochen später bekam ich plötzlich Blutungen ohne Ende, bis wir ins KH fuhren und ich auch nochmal ausgeschabt werden musste. Ich wünsche euch wieder ruhigere Tage!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: